Privatpraxis Dr. med. Susanne Völkel
Hauptstraße 14a, 82216 Maisach | 08141-8884644

Diagnosemethoden


  • Gründliche körperliche Untersuchung
  • Labor (auch Risikoprofile: Arteriosklerose, Nierenerkrankungen, Magen-/Darmerkrankungen)
  • EKG
  • Spirometrie (Lungenfunktion)
  • Sonographie (Ultraschall)

Homöopathische Behandlung


Was ist Homöopathie?

Die Homöopathie ist eine sanfte, nebenwirkungsfreie Heilmethode, die bei allen möglichen Erkrankungen die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert, Beschwerden lindert oder heilt und schwereren Erkrankungen vorbeugt. Ich behandle seit über 20 Jahren homöopathisch. Seit meiner 3-jährigen Ausbildung (mit abschließender Diplomarbeit) an der Clemens von Bönninghausen-Akademie besuche ich regelmäßig mehrmals jährlich Homöopathie-Fortbildungskurse. Auch meine Promotion befasste sich mit einem homöopathischen Thema. Seit 2003 bin ich Qualifizierte Homöopathin des BKHD (Bund klassischer Homöopathen Deutschlands).

Wie findet der Arzt das passende Mittel heraus?

Dazu ist eine genaue Aufnahme der Symptome nötig - eine Anamnese. Dies geht naturgemäß bei akuten Erkrankungen wesentlich schneller als bei chronischen Krankheiten, wo mit der Aufnahme aller jetzigen und früheren Beschwerden sowie der persönlichen Eigenheiten des Menschen leicht 2-3 Stunden vergehen können. Bei chronischen Erkrankungen werden auch die Krankheiten der Vorfahren mit einbezogen (Miasmatik). In meiner homöopathischen Behandlung ist das ganz besonders wichtig, weshalb die Behandlung auch Homöopathik genannt wird. Eine körperliche Untersuchung schließt sich an. Danach versucht der Arzt, das zu den Symptomen ähnlichste homöopathische Arzneimittel zu finden, um die Selbstheilungskräfte anzuregen .

Was passiert dann?

Der Patient nimmt sein homöopathisches Arzneimittel nach Vorschrift ein und beobachtet sein Befinden genau. Nach 6-8 Wochen findet er sich zu einer Folgebesprechung ein.


NAET- (Allergie-)Therapie


Was ist NAET?

NAET ist die Abkürzung für Nambudripads-Allergie-Eliminierungs-Technik. Die Methode wurde von der indischen Ärztin Dr. Devi Nambudripad entwickelt und beinhaltet verschiedene naturheilkundliche Therapiemethoden zur Heilung von "Allergien". Das Therapieprinzip beruht darauf, den Körper während einer Akupressur- /Akupunktur - Behandlung mit der allergieauslösenden Substanz in Kontakt zu halten, so dass der Mensch die Substanz - nach einer mehrstündigen Meidungsphase - wieder verträgt. "Allergieauslösende" Substanzen im Sinne von NAET können - neben Allergenen im herkömmlichen Sinne (Pollen, Tierhaare, Nahrungsmittel etc.) - alle Substanzen sein, die Körper, Seele oder Geist schwächen.

Wie verläuft die NAET-Behandlung?

In der Regel werden bei allen Patienten die zehn Grund-Allergengruppen behandelt: Ei-Mix (=Proteine), Calcium-Mix, Vitamin C-Mix, Vitamin B-Mix, Zucker-Mix, Eisen-Mix, Vitamin A-Mix, Mineralien-Mix, Salz-Mix, Getreide-Mix. Danach können noch individuelle "Allergene" behandelt werden. Meistens ist aber schon nach der 5. NAET-Behandlung eine große Stabilisierung der Gesundheit erreicht. Die Behandlung wird etwa einmal wöchentlich durchgeführt und besteht jeweils aus:

  • Organstärkung (energetisch)
  • kinesiologischen Muskeltests
  • sanfter Chirotherapie
  • Akupressur-/Akupunktur-Behandlung mit Ruhezeit

Nach jeder Behandlung erhält der Patient genaue Ernährungsvorschriften für eine mehrstündige Karenzzeit.

Es existieren mehrere Forschungsstudien zu NAET (u.a. zu Autismus und verschiedenen Nahrungsmittelallergien).


Emotionales Coaching (wingwave-Methode)


Wingwave ist ein Emotions- und Leistungs-Kurzzeitcoaching zum Abbau von Stress und zur emotionalen und mentalen Stabilisierung. Die Methode beinhaltet folgende Komponenten:

  • NLP (kommunikationspsychologische Gesprächsmethode zur Veränderung psychischer Abläufe)
  • Kinesiologischer Muskeltest (Myostatik-Test) zum Auffinden der belastenden Faktoren
  • Bilaterale Hemisphärenstimulation (schnelle Augenbewegungen) zur emotionalen Regulation von beeinträchtigenden Stresserinnerungen (vergleichbar mit wachem REM-Traumphasen/EMDR in der Therapie von posttraumatischem Stress)

Ich verwende wingwave zum Stressabbau in schwierigen Lebensphasen/sozialen Spannungsfeldern (z.B. Prüfungen, Konfliktsituationen, Neubeginn), zur Behandlung von Ängsten (wie Vortragsangst, Flugangst, Lampenfieber bei sportlichen Wettkämpfen), zum Lösen von Blockaden, zur Verwandlung belastender Glaubenssätze und zur Stärkung von Ressourcen. Auch eine Abmilderung von Heißhungerattacken ist mit wingwave möglich. Die Wirkung von wingwave wurde in mehreren Studien wissenschaftlich untersucht (Uni Hamburg, Medizinische Hochschule Hannover, Sporthochschule Köln).


Genetische Stoffwechselanalyse CoGAP MetaCheck


Der CoGAP MetaCheck ist eine Genanalyse, die den Verstoffwechslungstyp (Metatyp) des Menschen (d.h. die angeborene, persönliche Art, Kohlenhydrate, Proteine und Fette zu verarbeiten) und dessen Ausprägung sowie den individuellen Kalorienverbrauch bei unterschiedlichen, sportlichen Aktivitäten untersucht. Nach Ermittlung des Metatyps wird eine an die genetische Veranlagung angepasste Ernährungs- und Trainingsberatung durchgeführt. Studien aus den USA und der Sporthochschule Köln zeigen, dass eine solch an die Genetik angepasste Diät bessere Erfolge erzielen kann als eine herkömmliche Diät. Preis: Die Genanalyse rechnet das Labor mit Ihnen ab, die Kosten dafür betragen 204,- Die Kosten für die Beratungen und den Abstrich in meiner Praxis belaufen sich auf ca. 50,-.


Balancierte Ohrakupunktur nach Seeber (Basiskonzept)


Bei der Ohrakupunktur handelt es sich um eine Therapie, bei der über das Ohr der gesamte Organismus beeinflusst werden kann, da sich im Ohr der ganze Körper widerspiegelt. Somit können alle Aspekte einer Krankheit (körperlich, psychisch, physiologisch) über die Steuerung Ohr - Gehirn beeinflusst werden. Die Ohrakupunktur findet nur am Ohr statt und ist zudem weniger schmerzhaft als die Körperakupunktur. Ich verwende die balancierte Ohrakupunktur nach Seeber (Basiskonzept) zur Schmerzbehandlung und Raucherentwöhnung.


Magnetfeldtherapie


Die Behandlung Kranker mit Magnetfeldern ist eine sehr alte Methode, die schon vor über 2000 Jahren in Ägypten und China angewandt wurde und auch bei Hippokrates und Aristoteles beschrieben wird.

Magnetfelder erzeugen ein Feld, das die Zellen des Körpers positiv beeinflusst:

  • der Zellstoffwechsel wird angeregt
  • die Sauerstoffversorgung wird verbessert
  • die Entgiftung wird gesteigert

Damit wird die Leistungsfähigkeit des gesamten Körpers gestärkt, die Durchblutung verbessert und das vegetative Nervensystem harmonisiert.

Indikationen für die Anwendung

  • schnellere Wundheilung nach Verletzungen/Operationen/Knochenbrüchen, bei Ulcus (offenen Beine) und Dekubitus (Wundliegen)
  • Verbesserung des Knochenstoffwechsels bei Knochenerkrankungen/Arthrose
  • Harmonisierung des vegetativen Nervensystems (Anregung bei Müdigkeit, Entspannung bei Stress/Schlafstörungen)
  • Stärkung des Immunsystems bei Abwehrschwäche

oder einfach zur allgemeinen Stärkung der Gesundheit und Leistungsverbesserung und zur Regeneration (sehr wirksam auch im Leistungssport)!

Die Wirksamkeit von Magnetfeldern wurde in klinischen Studien nachgewiesen. In der Praxis werden pulsierende, niederfrequente Magnetfelder der Firma Santerra verwendet mit Ganzkörpermatte, Kissen, Stab, Helmholtzapplikator (zur Intensiv-Applikation von zwei Seiten gleichzeitig z.B. Knie, Schulter, Kiefer). Zapp-Elektroden mit einem Frequenzmusterband gegen Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten stehen ebenfalls für die kurmäßige Anwendung zur Verfügung. Die Wirkung entspricht in etwa der Bioresonanztherapie.

Es können Zehnerkarten für die Anwendung in der Praxis erworben werden. Auf Wunsch kann ein Gerät für die Anwendung zuhause tage- oder wochenweise gemietet werden (z.B. zur schnelleren Heilung von Knochenbrüchen/Wunden/offenen Beinen).